TOP Ö 3.1: Friedhofskonzept, weitere Vorgehensweise, Festlegung der Eckpunkte - Nachnutzung Leerstellen

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 13, Nein: 0

Sachverhalt:

Im Friedhof werden immer mehr Leerstellen entstehen. Es muss eine Vorgehensweise für diese Leerstände definiert werden. Abteilung 2 könnte für neue Grabformen genutzt werden, da sie sehr nah zur Aussegnungshalle ist. Durch eine freie Abteilung 3.3 könnte der Aussegnungsplatz, wie von Herrn Struchholz vorgeschlagen, erweitert werden.


Beschluss:

Sollten die vorhandenen Erdgräber in Abteilung 4 vollständig belegt sein, werden keine neuen Flächen für Erdgräber ausgewiesen. Es können freigewordene Erdgräber in den Teilen 3 und 4 als neue Gräber genutzt werden.

Freigewordene Grabstellen in Abteilung 2 und 3.3. werden nicht durch neue Gräber belegt. Abteilung 2 soll langfristig für neue Grabformen genutzt werden, Abteilung 3.3 langfristig für eine Öffnung des Aussegnungsplatzes.

Auf freigewordenen Grabstellen in allen Abteilungen werden Stauden, Blumenzwiebeln, Geophyten, Dauergrün und Kleingehölz angelegt.