TOP Ö 2: Errichtung eines "Kulturweges", Zusammenarbeit mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 15, Nein: 0

Sachverhalt:

Heimatpfleger Albert Wagner und Burkard Schwarz stellen die Idee eines „Kulturweges“ durch die Niedernberger Flur vor. Unterstützt wird das Projekt unter Mitarbeit des Niedernberger Geschichtsvereins und dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald.

 

Dabei soll entlang der aufzustellenden Naturparkschilder ein lehrreicher Weg durch die Niedernberger Gemarkung, entlang des Mains von südlicher bis nördlicher Gemarkungsgrenze ausgeschildert werden.

 

Ursprung war der Projektidee war „Niedernberg: Leben am Wasser“, mit der Thematik geologische Entstehung von Kies, Abbau als Bodenschatz und der Folgenutzung durch Freizeit und Erholung. Das Thema hat sich in der Erarbeitung derart erweitert, dass viele historische und aktuelle Bereiche durch diesen Weg verbunden und erläutert werden können. Siehe beigefügtes Konzept.

 

Dabei sollen 20 Schilderstandorte auf die unterschiedlichen Themen hinweisen (analog Beschilderung an der Fähranlegestelle).

 

Der Geo-Naturpark hat das Projekt begrüßt und würde dies finanziell fördern, die Haushaltsmittel sind dafür eingeplant. Bei Gesamtkosten von ca. 24.000 € werden 40% Förderung gezahlt. 60%, ca. 15.000 €, sind als Eigenanteil der Gemeinde zu übernehmen.


Beschluss:

Die Gemeinde Niedernberg unterstützt das Vorhaben einen Kulturweg, mit den entsprechenden Hinweistafeln des Geo-Naturparkes, in Niedernberg zu installieren. Die entsprechenden Haushaltsmittel werden für 2021 eingeplant.