TOP Ö 7: Mitteilung über den Sachstand zur Sanierung des Waldwegs

Beschluss: Zur Kenntnis genommen

Mitteilung:

Der Landkreis Miltenberg plant, dieses Jahr die Sanierung der Fahrbahn im Waldweg durchführen zu lassen. Für die Umsetzung der Maßnahme ist das Staatliche Bauamt Aschaffenburg zuständig.

 

Im Vorfeld gab es Gespräche zwischen Gemeindeverwaltung und staatlichem Bauamt über den Umfang der Maßnahme. Dabei wurde auch besprochen, in wie weit die gemeindlichen Gehwege und die Trinkwasserleitung erneuert werden sollen.

 

Der Abwasserkanal wurde bereits im Jahr 2016 in einem „Inliner-Verfahren“ saniert und ist in einem guten Zustand. Lediglich einige Hausanschlüsse müssen in offener Bauweise erneuert werden.

 

Die Gemeinde Niedernberg hat im Haushaltsplan 2018 Mittel für die Erneuerung der Trinkwasserleitung und der Gehwege eingeplant. Mit dem Ing.-Büro Jung aus Kleinostheim wurde bereits ein Honorarvertrag für die Planung und Bauleitung der Maßnahme abgeschlossen.

 

Die ersten Planentwürfe für die Ausführung der Gehwege mit barrierefreien Querungen liegen der Verwaltung vor. Im Bereich der Bushaltestelle soll die Fahrbahn auf 6,50m reduziert werden, damit dort eine barrierefreie Bushaltestelle mit Bushäuschen entstehen kann. Details hierzu sind mit dem staatlichen Bauamt noch zu besprechen.

 

Das staatliche Bauamt hat Bodenuntersuchungen in Auftrag gegeben, die bereits durchgeführt, aber noch nicht ausgewertet sind. Von den Ergebnissen dieser Untersuchungen ist abhängig, ob der Landkreis bei der Regierung einen Zuschussantrag für diese Straßensanierungsmaßnahme stellen kann. Über den weiteren zeitlichen Ablauf kann das staatliche Bauamt erst Auskunft erteilen, wenn diese Ergebnisse vorliegen.

 

Nach Rücksprache mit einem Vertreter des staatlichen Bauamtes soll der Ausbau des Waldweges aber auf jeden Fall 2018 umgesetzt werden.