TOP Ö 4: Friedhof, Neuerungen und Erweiterung um ein Grabfeld

Mitteilung:

Die Gemeindeverwaltung ist in Zusammenarbeit mit Herrn Struchholz seit einigen Monaten an intensiven Planungen für die Neugestaltung des Friedhofes. In der Gemeinderatssitzung Ende Juni wurden Eckpunkte festgelegt, im September fand eine Bürgerversammlung, sowie Gespräche mit Bestatter, Blumenhaus, Kirchenvertretern und Steinmetzen statt. In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurden die noch festzulegenden Punkte vorgestellt, die nun in heutiger Sitzung ergänzt durch weitere Details zur Beschlussfassung vorliegen. Die verwendeten Pläne sind alle von Herrn bzw. Frau Struchholz, die Rechte obliegen den genannten Personen.

 

Bereits durch Beschluss vom 25.06.2019 definiert sind folgende Punkte, die auch beibehalten werden:

·           Nachnutzung Leerstellen
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 25.06.2019 bereits beschlossen, dass nach vollständiger Belegung der Abteilung 4 keine neuen Flächen für Erdgräber mehr ausgewiesen werden sollen. Es können freigewordene Erdgräber in den Teilen 3 und 4 als neue Gräber genutzt werden. Freigewordene Grabstellen in Abteilung 2 und 3.3 werden nicht durch neue Gräber belegt. Abteilung 2 soll langfristig für neue Grabformen genutzt werden, Abteilung 3.3 langfristig für eine Öffnung des Aussegnungsplatzes.

·           Umgestaltung der Hecken
In Abteilung 3 und 4 wird die vorhandene Hecke durch eine Bepflanzung von ca. 80 cm Höhe ersetzt, diese sollte schnittfrei sein.

 

Im nächsten Schritt erstellt Herr Struchholz einen Ausführungsplan und auf dieser Grundlage die Ausschreibung für die geplanten Arbeiten. Die Details werden in einem späteren Schritt geklärt. Nach Ausführung der Arbeiten muss auch eine neue Satzung erlassen werden.