Tagesordnungspunkt

TOP Ö 10: Bestellung von Jugendbeauftragten

BezeichnungInhalt
Sitzung:05.05.2020   GR/004/2020 
Beschluss:Abstimmungsergebnis:
Abstimmung: Ja: 17, Nein: 0
Vorlage:  057/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 33 KB Vorlage 33 KB

Sachverhalt:

Mit Beginn der neuen Gemeinderatslegislaturperiode wird in den Städten und Gemeinden das Ehrenamt des Jugendbeauftragten neu besetzt.

 

In der letzten Legislaturperiode wurden Frau Julia Falinski und Herr Thomas Linke als Jugendbeauftragte durch den Gemeinderat bestimmt. Sie führten die Berufsfindungswoche ein und initiierten die Vereinsmesse, sowie deren Wiederholung im Rahmen des Wasserturmfests.

 

Die Arbeit als Jugendbeauftragte ist in der Unterstützung, Beratung und Mithilfe in der kommunalen Jugendarbeit zu sehen, Ansprechpartner für in der Jugendarbeit Tätige zu sein und auch Sprachrohr in den Gemeinderat. Regelmäßige Tagungen und Schulungen in Fragen der Jugendarbeit werden angeboten. Jugendbeauftragte sind die direkten Ansprechpartner des Kreisjugendpflegers. Auch werden konkrete Projekte durchgeführt, wie z.B. Abenteuerspielplatz, Spielfest etc..

 

Jugendbeauftragte müssen nicht Mitglied im Gemeinderat sein, es bietet sich an, die Jugendbeauftragten direkt aus der Reihe der Gemeinderatsmitglieder zu bestellen, da der Kontakt zum Gemeinderat gewährleistet ist. In den vergangenen Jahren hat es sich bewährt zwei Jugendbeauftragte zu bestimmen, die sich die Aufgaben teilen.

 

Die Gruppierungen schlagen zwei Jugendbeauftragte vor. Die Jugendbeauftragten sollten Erfahrung in der Jugendarbeit mitbringen. Im Rahmen der Sitzung wurden drei Personen vorgeschlagen und über diese Personen als Team abgestimmt.

 

Eine persönliche Beteiligung nach Art. 49 GO ist nicht gegeben.


Beschluss:

Der Gemeinderat Niedernberg bestellt Julia Falinski, Thomas Linke und Tatjana Scheuring als Jugendbeauftragte der Gemeinde Niedernberg.