TOP Ö 3: Sanierung der Fahrbahnoberfläche der Straße "Am Friedhof", Erneute Beschlussfassung wegen geändertem Sachverhalt

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 9, Nein: 1

Sachverhalt:

Die Straße 2Am Friedhof“ wurde ca. 1975 gebaut. Die Fahrbahn ist mit Beton-Verbundpflaster belegt. Inzwischen weist die Oberfläche deutliche Fahrspuren und auch Schädigungen durch Baumwurzeln auf.

 

In seiner Sitzung vom 11.05.2021 wurde der Bau- und Umweltausschuss darüber informiert, dass eine fachgerechte Sanierung der Schadstellen nicht möglich ist.

 

Diese Aussage setzte voraus, dass die Baumwurzeln erhalten bleiben müssen um den Baumbestand zu erhalten.

 

Die direkt betroffene Anwohnerin hat inzwischen den Wunsch bestärkt die große Kiefer im Grünstreifen zu beseitigen. Die Nadeln des Baums würden regelmäßig die Dachrinne verstopfen und auch das Garagendach wird sehr stark verschmutzt. Außerdem befürchten die Anwohner, dass die Telefonoberleitung durch herabfallende Äste beschädigt werden kann oder der Baum bei Sturm auf das Gebäude stürzen könnte. Die Kiefer wurde bereits mehrfach zurückgeschnitten und ausgeastet um das Nachbargrundstück nicht zu beinträchtigen.

 

Unter dem Aspekt, dass die Kiefer beseitigt wird besteht nicht mehr die Notwendigkeit, die Baumwurzeln zu schützen.

 

Wenn die Baumwurzeln entfernt werden können, kann der Bauhof die Schadstellen punktuell beheben. Die Spurrinnen bleiben dadurch zwar erhalten, was aber auf Grund der Wegebelastung (reiner Anliegerverkehr) tolerierbar ist.

 

Unter der Voraussetzung, dass die Kiefer entfernt wird schlägt die Verwaltung vor, den Beschluss vom 11.05.2021 zu überdenken und die Straße nur punktuell Instandsetzen zu lassen.


Beschluss:

Der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Niedernberg beschließt, entgegen dem Beschluss vom 11.05.2021, die Fahrbahnoberfläche der Straße „Am Friedhof“ nur punktuell zu sanieren und die störenden Baumwurzeln im Vorfeld entfernen zu lassen.